Autor

Kategorie: Schreiben Seite 1 von 2

Berserker gets savage

Kaum ist Fatality erschienen, gibt es auch schon Neuigkeiten für meinen nächsten Roman Berserker. Es dauert gar nicht mehr lange und ich freue mich sehr, dass mein neuer Sci-Fi Thriller ein tolles zu Hause bei Savage Types gefunden hat.

Kurzfilm Fräulein Immerda abgebrochen

Fräulein Immerda hätte mein erstes verfilmtes Kurzfilm-Drehbuch werden sollen. Nach langer und fleißiger Vorproduktion sollten im Sommer 2022 die Dreharbeiten beginnen. Leider kam es nicht dazu.

Von Konkurrenten und Kollegen

Vor kurzem war ich mit meiner Geschichte Der Erleger für einen Preis nominiert, landete letztlich aber nur auf Platz 7 von insgesamt 8. Trotzdem hab ich mich für die Gewinner gefreut und ihnen gratuliert. Da stellte sich mir dann die Frage: Sind andere Autoren nun eigentlich meine Konkurrenten oder meine Kollegen?

Lesung: Sechster Virtueller Literaturcon

Am 15. und 16. Oktober findet der sechste virtuelle Literaturcon statt und ich freu mich besonders darauf, dort vorlesen zu dürfen.

Gegen das Ende von Fatality

Mein neuer Roman Fatality und die Kurzgeschichte Gegen das Ende sind vorbestellbar beim Blitz-Verlag.

Von Soft- und Hard Science-Fiction

Man kann das Sci-Fi Genre grob in zwei Kategorien unterteilen: Soft Science-Fiction und Hard Science-Fiction. Was genau ist da der Unterschied?

Update zu Fatality

Die Arbeit an Fatality, der Fortsetzung zu Hard Boiled, schreitet voran.

Nominierung: Göttergarn

Die Anthologie Göttergarn aus dem Leseratten Verlag befindet sich auf der Midlist der diesjährigen Skoutz-Awards.

Nominierung: Der Erleger

Mit großer Freude hab ich erfahren, dass meine Kurzgeschichte Der Erleger aus der Anthologie Am Anfang war das Bild für einen Preis nominiert ist.

Von Transgressive und Fiction

Was ist Transgressive fiction? Ein bei uns recht unbekanntes Genre. Aber sieht man sich einige der Autoren an, die unter diesem Begriff zusammengefasst werden, dann alle Achtung.

Seite 1 von 2

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén